Betriebliche Gesundheit

Betriebliche Gesundheit hat die Förderung von Gesundheit und Leistungsfähig­keit zum Ziel und ist ein wichtiger Schritt für die Entwicklung von Gesunden Organisationen.

  • XUNDWORKEN Leistungsangebot - Betriebliche Gesundheit

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) – ein Universalschlüssel

Betriebliche Gesundheitsförderung ist ein ganzheit­licher Ansatz um die Gesundheit und Leistungssfähig­keit im Unternehmen zu erhalten und zu fördern. Sie setzt sowohl auf der Ebene der einzelnen Mitarbeiter und Führungskräfte an, um konkrete Ver­besserungen in der täglichen Arbeit zu erzielen, als auch auf der Ebene der Organisation, um die Rahmenbedingungen für Gesundes Arbeiten zu gestalten.

Für den Erfolg der Betrieblichen Gesundheitsförderung sind Beteiligung, Ressourcenorientierung und Kontinuität wichtig. Projekte sind so strukturiert, dass möglichst viele Mitarbeiter und Führungskräfte teilhaben können. Sie sind aufgerufen, sich selbst mit ihren Ideen und Aktivitäten einzubringen. Es ist ein Gesamtkonzept, das alle Aktivitäten und Maßnahmen bündelt und über die Jahre hinweg neu belebt und gelebt werden sollte. Als Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) kann es integrierter Bestandteil des Management­systems werden.

Betriebliche Gesundheitsförderung rechnet sich. Metastudien aus Deutschland zeigen: Die krankheitsbedingten Fehlzeiten sinken um durchschnittlich ein Viertel bis ein Drittel. Der ROI bewegt sich meist zwischen 1:2 und 1:6, liegt im Mittel bei 1:4.

Projekte zur Betrieblichen Gesundheitsförderung dienen primär der Bewusstseinsbildung, der selbstverantwortlichen Entwicklung von Lösungen und der Umsetzung von konkreten Verbesserungen am Arbeitsplatz. Parallel dazu ist es wichtig, den Mitarbeitern und Führungskräften in Workshops jene Gesundheitskompetenzen zu vermitteln, die in der heutigen Arbeitswelt gefordert sind.

Wir unterstützen Sie durch

Zusätzliche Leistungen

Diese Leistungen können im Rahmen von BGF-Projekten oder als Einzelmaßnahmen beauftragt werden.

Arbeitsplatzevaluierung - Psychische Belastungen

Die Evaluierung psychischer Belastungen wurde für alle Mitarbeiter-Arbeitsplätze verpflichtend. Grund ist die starke Zunahme von arbeitsbedingten psychi­schen Belastungen und deren Folgekosten. Siehe: ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (§3-§5, §7 AschG).

Bei gleichzeitiger Durchführung mit BGF-Projekten sind Kosteneinsparungen durch Synergieeffekte und Förderun­gen durchaus möglich.

Wir unterstützen Sie durch

  • Workshops zur Erhebung mit Fragebogen
  • Auswertung und Beurteilung der Ergebnisse
  • Begleitung bei Maßnahmenplanung /-umsetzung
  • Begleitung bei der SiGe-Dokumentation

Arbeitsplatzevaluierung - Elektromagnetische Felder

Die Evaluierung von elektromagnetischen Feldern wurde für alle Arbeitsplätze verpflichtend. Grund ist die starke Zunahme von Belastungen, die durch elektromagnetische Felder verursacht werden. Siehe: EU-Richtlinie 2013/35/EU über elektro­magnetische Felder (2013), VEMF-Verordnung elektromagnetische Felder (2016).

Die gesetzlich dafür vorgesehenen Grenzwerte berücksichtigen allerdings nicht die möglichen Langzeitwirkungen und sind daher unserer Erfahrung nach zu hoch angesetzt. Wir empfehlen stattdessen die Orientierung an den TCO-Normen (1999), den STOA-Empfehlungen der EU (2001), den Empfeh­lungen des Landes Salzburg (2002) und der EMF-Leitlinie der Österreichischen Ärztekammer (2012).

Zusätzlich empfehlen wir, die Belastung durch elektromagnetische Felder nicht rechnerisch, sondern durch Messung vor Ort zu ermitteln.

Die Belastungen durch elektromagnetische Felder und damit verbundenen Symptome nehmen ständig zu. Immer mehr Arbeitnehmer, nicht nur sensible Menschen, fühlen sich davon beeinträch­tigt. Eine Abhilfe durch Verminderung der Belastung oder Abschirmung ist in vielen Fällen sehr gut möglich. Ihre MitarbeiterInnen werden es Ihnen danken.

Wir unterstützen Sie durch

  • Messung von elektromagnetischen im Bereich Hochfrequenz und Niederfrequenz
  • Auswertung und Planung geeigneter Maßnahmen zur Vermeidung bzw. Abschirmung
  • Begleitung bei der Durchführung der Maßnahmen
  • Workshops  und Vorträge zum Thema Elektrosmog

Gestaltung - Gesunde Räume und Arbeitsplätze

Gesunde Arbeitsplätze sind ein wichtiger Faktor für Gesundes Arbeiten. Wenn es über Sicherheit und Ergonomie hinaus geht, wird das Thema seitens der Unternehmensführung meist zu wenig beachtet.

Die Gestaltung gesunder Arbeitsplätze trägt viel dazu bei, dass MitarbeiterInnen gerne zur Arbeit kommen, zufrieden sind und leistungsfähig bleiben.

Sie fördern Wohlbefinden, stiften Identität, unter­stützen die Kommunikation. Passende Raumkon­zepte sind ein wichtiger Faktor, damit sich die Unterneh­menskultur positiv entwickeln kann und sich die Mitarbeiter mehr mit ihrem Unternehmen identifizieren.

Für die MitarbeiterInnen ist entscheidend, bis zu einem gewissen Grad selbst über die Gestaltung des eigenen Arbeitsplatzes bestimmen zu können. Dabei geht es viel mehr um Mitbestimmung und Selbst­wirksamkeit als um teure Investitionen.

Wir unterstützen Sie durch

  • Gesunde Arbeitsplatzgestaltung als Thema von Gesundheitszirkeln
  • Gestaltung gesunder Arbeitsplätze nach Kriterien der Baubiologie und Architekturpsychologie
  • Raumkonzepte zur Aktivierung von Gesundheit, Kommunikation und Leistungsfähigkeit
  • Räumliche (Re-)organisation zur Verbesserung von Arbeitsprozessen und Unternehmenskultur

„Betriebliche Gesundheitsförderung
setzt auf der Ebene der Mitarbeiter und Führungskräfte an.“

Erfolgsfaktoren
  • Lebendige Information und Motivation zu Beginn
  • Beteiligung möglichst vieler Abteilungen und Mitarbeiter
  • Begleitendes Coaching in der Umsetzungsphase
  • Workshops zum Erwerb von Gesundheitskompetenzen
  • Eigeninitiative fördern und immer wieder neu beleben
  • BGF-Update im Anschluss an die Umsetzungsphase
  • Kontinuierliche Beschäftigung mit Betrieblicher Gesundheit
Nutzen
  • Attraktiviät des Unternehmens, Mitarbeiter finden und binden
  • Bessere Gesundheit, Leistungs­fähigkeit, höhere Zufriedenheit
Links